fbpx

Quinoa mit Mandeln

Für alle die, die es süß mögen und eine gute Alternative für den klassischen Milchreis suchen, habe ich ein tolles Rezept gefunden. Natürlich gilt auch hier: „Die Dosis macht das Gift“ – soll heißen, dass es ein tolles Rezept ist, aber nicht die tägliche Hauptmalzeit ersetzen soll.

Ich habe das Rezept mit TK Heidelbeeren gemacht und habe auch die Mandeln weggelassen.

Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

Für 2 Personen
Zubereitung: ca. 20 Min.
Quellen: ca. 10 Min
Pro Portion: ca. 445 kcal,
11 g EW, 19g F 56g KH

100 g Himbeeren
(ersatzweise TK-Himbeeren)
100 g Quinoa
300 ml Mandeldrink
1 Msp. Zimtpulver
2 EL Mandelblättchen
2 EL Kokosflocken
2 EL flüssiger Honig (nach Belieben)

 

1. Die Himbeeren verlesen, behutsam waschen und abtropfen
lassen (tiefgekühlte Beeren nach Packungsangabe auftauen
lassen). Die Quinoa in ein Sieb geben und gründlich mit kaltem
Wasser abspülen (siehe Tipp).

2. Die Körnchen mit Mandeldrink und Zimt in einen Topf geben
und offen bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die Quinoa
dann abgedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen.
Vom Herd nehmen und ca. 10 Min. im Topf ausquellen lassen.

3. Den Quinoa-Brei in zwei Schalen anrichten. Jeweils mit
1 EL Mandelblättchen und 1 EL Kokosflocken bestreuen und
mit den Himbeeren dekorieren. Den Brei nach Belieben mit je
1 EL Honig beträufeln und servieren.

QUINOA
Die Samen eines Fuchsschwanzgewächses sind in Südamerika
seit Jahrtausenden Grundnahrungsmittel. Kein Wunder: Sie
enthalten viel pflanzliches Eiweiß, langkettige Kohlenhydrate,
reichlich Ballaststoffe und lassen durch ihren niedrigen glykä-
mischen Index den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen. All
dies macht Quinoa zu einer gesunden Alternative zu Reis. Vor
dem Kochen müssen die kleinen Körnchen jedoch sorgfältig mit
kaltem Wasser abgespült werden, um Bitterstoffe aus der Schale
zu entfernen. Der Quinoa-Brei lässt sich prima vorkochen und
mitnehmen. Sie können Ihn dann kalt oder mit etwas Mandel-
drink erwärmt genießen. Statt Himbeeren passen auch Kirschen
oder Brombeeren (frisch oder TK) dazu.

Write a comment

vier × 1 =