fbpx

Renate Frese

Ich hatte schon seit längerer Zeit Probleme mit meinen Füßen. Leider ein Problem welches man nicht rechtzeitig erkannte und seinen Ursprung an den Hüften hatte. Meine Beweglichkeit war dementsprechend gleich 0.

Mein damaliger Fußkartograph hat mir empfohlen meine Ernährung umzustellen und mich an einen Trainer zu wenden, weil ich so schlecht laufen konnte.

Zuvor hatte ich bereits verschiedene OPs. Die Ärzte die ich besuchte empfohlen mir es einfach darauf beruhen zu lassen und mit Krücken zu laufen. Aber damit wollte ich mich nicht abfinden.

Ein Fitnessstudio kam für mich nicht in Frage, da fehlte mir so oder so der persönliche Umgang, insbesondere weil mein Fall sehr komplex ist. Es war mir wichtig jemanden zu finden der meine Probleme erkennt und sich auf mich einstellen kann.

Ich habe auf Rat meines Fußkartographen nach einem geeigneten Trainer recherchiert und so schließlich Markus gefunden. Mit ihm war ich sofort auf einer Wellenlänge. Ich hatte keine Hemmungen mich ihm zu öffnen so konnte ich ihm alles über meine Situation erzählen.

Er sprach mir Mut zu und war gegenüber einer Besserung sehr zuversichtlich, erklärte aber zugleich, dass es seine Zeit brauchen würde.

Seine Zuversicht hat sich auf mich übertragen, ich habe mich total darauf eingelassen und gemacht was er mir gesagt hat.

Er motiviert mich vieles auszuprobieren während des Trainings. Dank seiner unheimlich netten und ruhigen Art habe ich mich niemals vor ihm geschämt, ich fühle mich bei ihm total frei.

Zu Anfang waren Stufen bereits ein Hindernis für mich welches zu bewältigen galt. Ich habe mich kaum getraut alleine zu laufen. Doch nach unserem ca. 3 Monaten Training mit Markus empfinde ich eine starke Verbesserung im Vergleich zum Anfang. Momentan mache ich alles ohne Stöcke das gibt mir ein unglaublich gutes Gefühl. Er hilft mir auch unglaubliche viel mental, mit meiner Beweglichkeit sowie mit meiner Ernährung.

Außerdem kamen mir seine Kenntnisse über Füße sehr zu Gute. Er probierte vieles mit mir aus, darunter das Gehen auf Kristallsteinen, Fußreflex-Massagen, sowie die richtige Gangart im Alltag einzupflegen.

Ich merke wie er sich über meine Erfolge mitfreut. Wir reflektieren auch sehr viel gemeinsam, besprechen die bisherigen Erfolge, dabei nimmt er mir die Ungeduld, wenn es für mich mal wieder nicht schnell genug geht und erklärt mir was ich alles vorher nicht konnte und jetzt wieder kann. Man gewöhnt sich so schnell an das was gut geht, dass man schnell vergisst was schlecht war.  In solchen Momenten wird mir klar wieviel man auch mit mentaler Kraft schaffen kann.

Sogar in meinem Umfeld werde ich darauf angesprochen, ich bekomme viel Bestätigung von außen, Kommentare wie: „Mensch du läufst ja richtig gut“, sind schön zu anzuhören.

Damals war ich nach den vielen Arztbesuchen sehr frustriert. Ich hätte es nicht für möglich gehalten das so vieles mit meinen Füßen doch wieder gehen würde. Der nächste Schritt für mich ist das Schwimmen wieder neu erlernen und ich freu mich schon sehr Markus dafür an meiner Seite zu haben.

Für die meisten Menschen ist es bestimmt nicht einfach einen geeigneten Trainer zu finden vor allem ist ein Personal Trainer auch immer eine Kostenfrage, aber er ist allemal wert. Schon wegen seiner Art, er macht sich unglaublich viele Gedanken und gibt sich sehr viel Mühe. Mein Erfolg gibt uns beiden Recht.

Write a comment

2 − eins =